English English German German

Mitmachen bei der Mittelstandsinitiative Energie-Klartext Mitmachen bei der Mittelstandsinitiative Energie-Klartext Mitmachen bei der Mittelstandsinitiative Energie-Klartext

Der verbrecherische Angriff auf die Ukraine droht in Deutschland und ganz Westeuropa zu Energiemangel zu führen. Energieknappheit ist plötzlich keine abstrakte, etwas belächelte Sorge mehr, sondern wird auch für Mittelstand und Industrie greifbar: Wer bekommt wieviel? Kann man verpflichtet oder gezwungen werden seine Anlagen abzuschalten? …

Unser Standpunkt: Zuverlässige Energieversorgung zu vernünftigen Preisen ist ein Grundpfeiler des Mittelstands. Energieknappheit, egal aus welchem Grund, und Mangelwirtschaft sind inakzeptabel. Auch für die Energie- und Klimapolitik sollte das eine zentrale Prämisse sein.
Wie ist Ihre Sicht der Dinge? Weiterlesen lohnt sich, wenn für Sie und Ihr Unternehmen gilt

  • Bezahlbare, zuverlässige Energie ist ein wichtiges Thema
  • Energieflexible Produktion und moderne Energieangebote, wie variable Stromtarife, interessieren Sie, deren Chancen, aber auch die Risiken
  • Freiwilligkeit und unternehmerische Kompetenz sind auch bei der Energiewende das Maß aller Dinge
  • die Stimme des Mittelstandes verdient in Sachen Energiewende mehr Nachdruck, in Ihrer Region und darüber hinaus

Vielleicht suchen Sie sogar eine Möglichkeit, sich in dieser Frage selbst zu engagieren? Auch die finden Sie hier.

Die Mittelstandsinitiative Energie-Klartext ist ein neues Format, direkt, konstruktiv und der neuen, ernsthaften Situation angemessen, in die der Mittelstand gerade gerät.

Wir würden uns freuen, wenn Sie von dem folgenden Informations- und Mitmachangebot Gebrauch machen. 

Die Mittelstandsinitiative bringt Unternehmer und politische Entscheidungsträger direkt ins Gespräch,
unaufgeregt, konstruktiv, regelmäßig. 

Regionale Mittelstandsgipfel - konstruktiv, kontrovers, klar - ein Kernstück der Mittelstandsinitiative

Die Mittelstandsinitiative bringt Unternehmer und politische Entscheidungsträger direkt ins Gespräch. Der regionale Mittelstandsgipfel bringt die engagierten Unternehmer einer Region mit ihren, insbesondere den direkt gewählten Bundestagsabgeordneten zusammen, also denen, die ihren Land- bzw. Wahlkreisen besonders verpflichtet sind.

Darüber hinaus werden gezielt einflussreiche Fachpolitiker und politische Entscheidungsträger wie Ausschussvorsitzende und -mitglieder einbezogen.

Ziel der Mittelstandsgipfel ist es, die Bedürfnisse und Forderungen des Mittelstands vor Ort zu vermitteln. Es gilt, mit den Abgeordneten möglichst verbindliche politische Umsetzungsschritte zu erörtern, die dem Mittelstand, der Bevölkerung der Region und der Umwelt helfen, real und nachprüfbar.

Auf Folge-Gipfeln in angemessenen zeitlichen Abständen wird berichtet und ausgewertet, welche Fortschritte die Abgeordneten im Interesse ihrer Region und des Mittelstandes erzielen konnten.

Wir hätten Sie gerne dabei, als Teilnehmer, als Unterstützer, …!
Es gibt aktive und passive Rollen.

Mehr Infos finden Sie hier